JETZT ANMELDEN!!!

Samstag, 9. März 2013

Arbeitssieg beim Schlusslicht hält Playofftraum am Leben!

Kaartinen schießt Löwen zum Sieg...

Nachdem sich die Eislöwen dreimal sehr schwer mit dem Toreschießen gegen das Schlusslicht taten, schepperte es diesmal bereits nach 15 Sekunden im Netz der Garmischer. Quasi mit der ersten Aktion traf Dresden zum 0:1 und kontrolliertein der Folge das Spielgeschehen. Zu Beginn des zweiten Drittels schnürte Kaartinen mit seinem 28. Saisontreffer dann den Doppelpack in Unterzahl, bevor die stärker werdenden Gastgeber zum 1:2 verkürzten. Den entscheidenden Treffer setzte im Schlussdrittel André Huebscher mit einem sehenswerten Solo, auch wenn es nach dem erneuten Anschlusstreffer des SCR nochmal eng wurde und Richards in den Schlussminuten einig Male in höchster Nit retten musste.

Der Sieg lässt die Dresdner im Playoffrennen teilnehmen, doch nun wird morgen unbedingt ein Sieg nach regulärer Spielzeit im Derby gegen die Eispiraten Crimmitschau notwendig, um im letzten Spiel gegen Ravensburg noch um Platz 8 kämpfen zu können.

Spielbeginn ist morgen bereits 14 Uhr und die Westsachsen reisen mit viel Selbstvertrauen als neuer Achter an, konnte man doch gestern zuhause die Starbulls Rosenheim zuhause dank vieler Powerplays mit 5:3 bezwingen. Doch für die Eislöwen ist das letztlich alles egal, es zählt nur eines: 3 Punkte!

Keine Kommentare: