JETZT ANMELDEN!!!

Donnerstag, 25. Juli 2013

Alter Finne - Kader wird weiter "aufgefrischt"

Sami-Kumpel kommt, Heider geht zur Konkurrenz

Tomi Pöllänen soll den abgewanderten Patrick Jarrett ersetzen, wobei der finnische Stürmer nicht als Center geführt wird. Der 35-jährige Kumpel von Sami Kaartinen wechselt aus der bekannt starken 2. schwedischen Liga (Allsvenskan) nach Dresden. Pöllänen verbrachte den Großteil seiner Karriere in den finnischen Topligen, wo er bereits in der Jugend mit Sami Kaartinen zusammenspielte. Zuletzt gehörte er 4 Jahre in der norwegischen Topliga Get Ligaen zu den stärksten Scorern. 2011 wechselte er dann nach Karlskrona und führte den KHK aus der drittklassigen Division 1 mit 27 Tore und 28 Assists in 51 Spielen zurück in die 2. Liga Schwedens und sicherte im letzten Jahr trotz zwischenzeitlicher Verletzung am Ende der Saison mit starken Leistungen den Klassenerhalt in der Relegation. So gelangen ihm in 39 Saisonspielen noch beachtliche 11 Tore und 10 Assists.

Tomi Pöllänen gilt als hochproduktiver Spieler mit Scoring-Garantie. Er ist sowohl stark im Abschluss, als auch im Kombinationsspiel, hat ein gutes Auge für seine Mitspieler und ist ein fairer Sportsmann. Tomi hat zunächst Vertrag für eine Saison bei den Eislöwen. Wir sagen Herzlich Willkommen in Dresden! Kritisch ist sicherlich sein Alter zu sehen, aber wenn er durch Leistung überzeugt und Dynamik und Frische ins Spiel bringt, kann er die Kritik sicher verstummen lassen.

Trainer Thomas Popiesch zur Verpflichtung: (Quelle: www.eisloewen.de)

"Wir waren nach dem Abschied von Pat Jarrett auf der Suche nach einem starken Ersatz. Das war ohne Frage nicht einfach. Wir haben Sami Kaartinen stark in den Prozess eingebunden. Er hat eine Empfehlung für Tomi ausgesprochen", sagt Eislöwen-Trainer Thomas Popiesch und fügt hinzu: "Tomi hat sich durch seine hohe Produktivität einen Namen gemacht, war aber im letzten Jahr eine Zeit lang verletzt. Er hat sich allerdings gut erholt und am Ende der Saison wieder stark gepunktet, so dass wir uns von seiner Verpflichtung viel erhoffen."

Tomi Pöllänen zum Wechsel: (Quelle: www.eisloewen.de)

„Ich freue mich wirklich sehr, dass es mit meinem Wechsel nach Dresden geklappt hat. Ich kenne Sami Kaartinen schon sehr lange und habe mich intensiv mit ihm über das Team, die Liga und die Stadt unterhalten. Er hat mir nur Positives berichtet", sagt Tomi Pöllänen und fügt hinzu: „In Deutschland war ich bisher nur ein einziges Mal - und zwar zur Eishockey-Weltmeisterschaft. Ich hatte noch nie die Gelegenheit Dresden zu besuchen. Umso mehr freue ich mich jetzt darauf."

Heider wird ein Pirat

Der 26-jährige Allrounder Martin Heider wechselt nach 3 Jahren an der Elbe zum Rivalen Eispiraten Crimmitschau. Wir möchten uns bei Martin Heider für seinen Einsatz in Blau/Weiß bedanken und wünschen alles Gute für die Zukunft.

Keine Kommentare: