JETZT ANMELDEN!!!

Samstag, 14. September 2013

Als Spitzenreiter in das 1. Heimspiel gegen den Meister...

Ein überraschend ungefährdeter Derbysieg beschert den Eislöwen einen gelungenen Auftakt im Feinstaubviertel und die Tabellenführung

Gestern begann sie endlich wieder, die Eiszeit in der 2. Liga und der Auftakt bot zumindest den Eislöwen einen Traumstart. Im diesmal wahrlich rappelvollen neuen Fuchsbau gelang ein am Ende sehr souveräner und klarer Derbysieg.

Dabei startete das kleine aber feine Eislöwenteam hellwach ins Spiel und konnte sich ungewohnt schnell aus der bekannten Anfangsumklammerung der Füchse lösen, die zwar forsch agierten, jedoch bereits in den Anfangsminuten einige gute Konter kassierten. Das erste Pflichtspieltor in der neuen Halle blieb dennoch den Hausherren überlassen, als Lehnigk gegen Nastiuk abstauben konnte. Danach zeigten aber die Löwen eine starke Moral, fanden immer besser in den Rhythmus und kamen ausgerechnet im traditionell eher ungefährlichen Powerplay zum späten Ausgleich im ersten Drittel. Macholda zog von der blauen Linie ab, Boisvert fälschte ab und vom Pfosten fiel der Puck mit diesem wunderschönen "Bling" ins Tor.

Im zweiten Drittel stabilisierten sich unsere Jungs noch mehr, die Heimfans waren kaum noch zu hören und auch auf dem Eis ließ sich das Heimteam mehr und mehr durch das starke Dresdner Forechecking den Schneid abkaufen. Ein eigentlich harmloser Außenlauf der Eislöwen brachte schließlich die erste Führung für Blau-Weiß. Christoph Ziolkowski verwertete den Zuckerpass von Marius Garten und überraschte den starken Boutin im Füchsegehäuse. Danach versuchte Weißwasser nochmal ins Spiel zu finden, doch wusste keine Lösung gegen das starke Abwehrspiel von Hajék (3-Monats-Vertrag), Macholda und Co., scheiterte zudem am sehr konzentrierten Penalty-Killing und am ruhigen Kevin Nastiuk im Dresdner Tor.

Im Schlussdrittel spielten es die Eislöwen sichtlich entkräftet, aber beflügelt vom guten Spiel sehr cool runter, erhöhten durch Sami Kaartinen sogar noch zum beruhigenden 1:3 und als Heimtrainer Rohrbach seinen Goalie zugunsten eines weiteren Feldspielers herausnahm netzte auch unser anderer Finne noch ins leere Tor ein und genoss grinsend das Jubelbad vorm Gäste-Fanblock.

Fazit:

Die Eislöwen kommen trotz vieler neuer Spieler schon homogen daher, spielen sehr harmonisch und auch die jungen bekommen zunächst die nötige Eiszeit. Prunkstück im Fuchsbau war das offensive Verteidigen der Zone, das Forechecking zog den Gastgebern letztlich den Zahn, ebenso wie die starken Special Teams rund um Anführer Boisvert. Der Derbysieg ist Balsam für die im Sommer sehr strapazierte Fanseele und auch die Spieler haben sich den Platz an der Sonne der Tabelle als Momentaufnahme verdient. Bleibt zu hoffen, dass sich zum einen Prommersberger schnell wieder fit meldet und spielen kann, dass wir möglichst verletzungsfrei bleiben und das der Füchse-Verteidiger Nummer 8, auch bekannt als Sebastian Klenner, mal das Telefon in die Hand nimmt und unseren Spieler um Verzeihung bittet.

Als Tabellenführer ins Duell mit dem Meister Bietigheim Steelers

Morgen steht nun also nach dem tollen Derbysieg zum Auftakt das erste Heimspiel für die Eislöwen gegen den amtierenden Zweitligameister Bietigheim Steelers an. Auch wenn unser "angeblicher" Marketingfachmann Falk Terjek Werbung für Heimspiele und die eigene Marke als unnötig ansieht, möchten wir es nicht versäumen, alle Interessierten und Fans des Eishockeysports und der Eislöwen zum ersten Heimspiel der Saison einzuladen. Der überraschende Tabellenführer Dresdner Eislöwen empfängt dabei am Sonntag, 15.9.2013, ab 18 Uhr den aktuellen Meister aus Bietigheim, der seinen Auftakt gegen Crimmitschau ebenfalls gewinnen konnte und erneut als Titelfavorit in die Saison geht. Das Team der Gäste wurde nochmals aufgerüstet und ist nun gespickt mit Topspielern wie Squires, Wrigley, Dimitriev, McKnight, St. Jacques, Just oder auch Heatley und mit Henry Martens, sowie Bastian Steingroß gibt es zudem ein Wiedersehen mit zwei sehr geschätzten Ex-Eislöwen.

Wir freuen uns auf ein stimmungsvolles Heimspiel auf hohem Niveau gegen einen starken Gegner, der unseren Jungs alles abverlangen wird beim Kampf und die 3 Punkte. Kommt bitte alle zahlreich und bringt Freunde und Bekannte und lasst uns gemeinsam unsere Derbysieger feiern.

Keine Kommentare: