Freitag, 15. November 2013

Endlich wieder Eishockey - the guys are back on ice!

1. Heimspiel gegen Kaufbeuren

Nach der Länderspielpause und 9 Tagen ohne Heimspiel geht es heute endlich wieder los. Dabei empfangen die Eislöwen erstmals in dieser Saison den ESV Kaufbeuren in Dresden. Der erste Saisonvergleich ging zur Stadion-Wiedereröffnung in Kaufbeuren an die Allgäuer, als sie sich in einem typisch engen Spiel beider Teams knapp mit 2:0 durchsetzten. Dabei war Goalie Stefan Vajs der alles überragende Akteur, der ausgerechnet gegen Dresden oft zur Höchstform aufläuft. Im Duell der finnlandfreundlichen Teams (Dresden 2, Kaufbeuren 3 finnische Spieler) möchten natürlich Tomi Pöllänen und Sami Kaartinen die Hinspielniederlage vergessen machen und an das erfolgreiche Heimspiel vor der Pause anknüpfen, als Rosenheim mit 4:1 besiegt werden konnte. Kaufbeuren war bereits am Dienstag wieder im Einsatz und verlor das Nachholspiel beim Team der Stunde in der Liga, dem SC Riessersee, denkbar knapp nach Penaltyschießen.

Da die Duelle mit Kaufbeuren stets eng und ausgeglichen waren, ist auch diesmal mit einem Spiel auf Augenhöhe zu rechnen und damit wird Konzentration und Zielstrebigkeit von enormer Bedeutung sein. Positiv für Dresden ist daher auch die Rückkehr des zuletzt schmerzlich vermissten Abwehrchefs Petr Macholda. Zudem wird auch Thomas Supis wieder als Föli die Defensive unterstützen. Für Feodor Boiarchinov kommt der Einsatz noch zu früh, aber vielleicht kann er am Sonntag in Heilbronn seine langersehnte Rückkehr auf's Eis feiern. Florian Lüsch fällt wohl aufgrund einer Grippe für dieses Wochenende aus, zu groß vielleicht auch die Gefahr, den kleinen Kader anzustecken.

Das Spiel beginnt 20 Uhr, Karten gibt es ab 18 Uhr an der Abendkasse, die Hallentüren öffnen 18.30 Uhr. Bitte kommt alle zahlreich, um unser Team im Kampf um die Playoffplätze zu unterstützen.

Keine Kommentare: