Montag, 4. November 2013

Kurzzusammenfassung der letzten 2 Spieltage!

Eislöwen im Ergebnis-Tief...

DEL2, 23. Spieltag (vorgezogenes Spiel): SC Riessersee vs. Dresdner Eislöwen 5:3
Tore: C. Ziolkowski, Kruminsch, Becker

Ganz nüchtern. Vierte Niederlage in Folge, zum dritten Mal nach dem gleichen Schema verloren. Zunächst mit Moral ein Spiel komplett gedreht, um dann am Ende eine Führung noch herzugeben. Sicher ist dies vor allem den Kraftanstrengungen der letzten Wochen und dem schmalen Kader in Verbindung mit den vielen Ausfällen geschuldet. Die Leichtigkeit und der Lauf des ersten Saisonviertels ist sichtlich vorbei, nun gilt es sich jeden weiteren Punkt hart zu erarbeiten und so Schritt für Schritt das kleine Ergebnistal (besser jetzt, als später in der Saison) wieder zu verlassen.

Gut, dass Kaartinen und Hájek wieder fit sind, aber es gilt auch zu bedenken, dass Rekonvaleszenten immer Zeit brauchen, bis sie wieder ihr Toplevel erreichen, denn nur das hilft uns letztlich weiter. Zudem fehlt mit Macholda ein absoluter Leader und Topspieler des Teams an allen Ecken (Defensive, Special Teams, Spielaufbau, ...). Jetzt gilt es also umso mehr die Moral in die Waagschale zu werfen und in Bad Nauheim und zuhause gegen Rosenheim bestmöglich zu punkten, bevor man sich in der D-Cup-Pause mal erholen und neu sortieren kann.

Nicht das wir uns falsch verstehen, wir stehen auf einem Playoffplatz und der Kader hat schon viel weggesteckt und leistet trotz der vielen Rückschläge verdammt gute Arbeit, aber wir müssen jetzt enger zusammenrücken, auch und vor allem in der Fanbasis, um dem Team die notwendige Zusatzpower zu geben und den sensationellen Tabellenplatz langfristig verteidigen zu können. In diesem Sinne: Blau und Weiß ein Leben lang...

DEL2, 17. Spieltag: EC Bad Nauheim vs. Dresdner Eislöwen 5:2
Tore: Thomas, Lüsch

Die höchste Saisonniederlage führt unsere Jungs in den November. Fünfte Niederlage in Folge, na gut, dann haben wir eben jetzt unser Saisontief, lieber jetzt, als in der Phase wo es drauf ankommt. Wir sind weiterhin auf einem Playoffplatz und haben am Dienstag (5.11.) vor der Länderspielpause zuhause nochmal die Chance auf einen Sieg - also alle in die Halle! Bleibt noch zu sagen, dass es trotz der Niederlage einen großen Gewinner auf Dresdner Seite gibt, die Fans. Vielen Dank an die Auswärtsfahrer für euren tollen Auftritt im Gästeblock und die gute Atmosphäre. Beim Sonderzug am 28.12. wird dann noch eine Schippe draufgelegt und vielleicht haben sich die Eislöwen ja den Sieg in Bad Nauheim für diesen Tag aufgehoben.

Keine Kommentare: