JETZT ANMELDEN!!!

Donnerstag, 12. Dezember 2013

Rückblick auf den gestrigen Fan-Stammtisch

Unsere Zusammenfassung des 1. offiziellen Eislöwen-Fanstammtisches der laufenden Saison...

Thema 1 - Sanierungskonzept:

wird derzeit von offizieller Stelle geprüft und sobald dies geschehen ist, wird es auch neue Fakten geben bzw. das Konzept der Stadt Dresden vorgestellt werden.

Thema 2 - Geschäftsführung:

Frau Petzold sieht sich nicht als Dauer-Lösung, aber da aktuell die Sanierung im Vordergrund steht, wird die Akquise für einen neuen GF zunächst hinten angestellt und Frau Petzold bleibt die Interimslösung. Frau Petzold bedankte sich übrigens zur Einleitung des Abends bei allen Fans für die beeindruckende Unterstützung.

Thema 3 - Heckscheibenaufkleber:

Gibt es ab sofort wieder und dabei muss lediglich für die Grundbeschriftung eine einmalige Schutzgebühr von 15 Euro bezahlt werden. Die jeweiligen Spieltagsaufkleber können kostenfrei im Fanshop abgeholt werden. Die Schutzgebühr ist sinnvoll, da in der Vergangenheit Unkosten durch Überproduktion entstanden sind. Es gab mehr Anmeldungen als letztendliche Nutzer. Somit erscheint auch uns das System als sehr sinnvoll und es wird auch noch die Möglichkeit diskutiert, wie man diese Schutzgebühr nach Ende der Saison vielleicht dem jeweiligen Fan rückerstatten kann. Wer bereits die Grundbeschriftung auf seiner Heckscheibe verfügbar hat, bleibt logischerweise von der Gebühr befreit.

Thema 4 - Becherwurf-Aktion für David Hájek:

David hat sich bei allen Fans sehr bedankt und ist überaus begeistert von dieser wiederholten Wertschätzung der Fans. Der Fanrat rechnet in dieser Saison mit deutlich mehr Einnahmen als im letzten Spieljahr, bereits zur Jahreswende könnte die Marke der Vorsaison geknackt werden.

Thema 5 - Sonderzug:

Der Sonderzug wird nach aktuellem Stand vorraussichtlich mit 440 Fans + Personal (Catering, Security, etc.) die Reise nach Bad Nauheim in Angriff nehmen. Die Abfahrtszeit ist ja bereits bekanntgegeben worden. Es wird auch wieder Sonderzug-Schals geben. Diesmal wohl endlich mal wieder in einer klassischen Stoff- & Stilvariante.

Thomas Popiesch zum Sonderzug:
Auf die Frage, ob er es nicht für sportlich unglücklich hält, dass die Mannschaft die Rückreise im Zug bestreiten muss, wo doch am 30.12. ein weiteres Auswärtsspiel auf dem Programm steht, reagierte Popiesch zwiegespalten. Er möchte die Fans würdigen und auch das Miteinander von Team und Fans fördern. Er wird sich aber kurzfristig die Entscheidung offenhalten, besonders beanspruchte Spieler möglicherweise durch eine Busheimreise zu schonen.

Thema 6 - sportliche Leistung:

Popiesch ist hochzufrieden, warnt aber vor verfrühten Playoffträumen. Das Team ziehe bislang stark mit, ist charakterlich top und man sei auch in der Breite besser aufgestellt durch die Kooperation mit Berlin. Die Mannschaft müsse aber jedes Spiel an die Grenzen gehen, um den Erfolg zu konservieren.

Thema 7 - eigener Nachwuchs:

Richard Zerbst ist der größte Kandidat für den Profikader, der aktuell in Chemnitz in der Oberliga zum Einsatz kommt und immer wieder bei den Profis in Dresden mittrainiert. Jedoch ist die Freigabe der Schule im Winter ein großes Problem für Spieler und Trainer, da die Profis zumeist vormittags trainieren. Dahingehend steht Popiesch in ständigem Kontakt zur Schulleitung.

Zudem sind 2 Nachwuchskräfte im Blickfeld, die nach erfolgreicher Schülerzeit in Dresden, nun höherklassig im Nachwuchs von Regensburg und Berlin reifen und möglicherweise in 1-2 Jahren wieder nach Dresden gelockt werden können.

Thema 8 - Trainingsgast Patrick Cullen (Stürmer, USA):

Cullen hatte sich selbst bei den Eislöwen angeboten und trainiert auf eigenen Wunsch mit dem Team. Popiesch ist sehr angetan vom Stürmer, der zu 100% überzeugt habe. Jedoch gilt es zunächst die finanzielle Entwicklung abzuwarten, bevor dahingehend eine Personalentscheidung getroffen werden kann.

Das "freigewordene" Teppergehalt sollte zunächst eher für die Etatdeckung Beachtung finden. Popiesch betonte aber natürlich, dass er regelmäßig bei der GF bezüglich Verpflichtungen und Budget vorspricht/anfragt.

Thema 9 - Förderlizenzen & Kooperationen:

Popiesch befindet sich in engem Kontakt zu Trainer Tomlinson und Manager Lee von den Eisbären Berlin. Die Kooperation soll auch für die kommenden Spielzeiten möglichst langfristig fortgesetzt und intensiviert werden. Grundvorraussetzung dafür ist aber die finanzielle Sanierung der Eislöwen.

Die Kooperation mit Chemnitz ist ebenfalls weiter gewünscht, gestaltet sich aber aufgrund der Ligastärke der Oberliga Ost als etwas schwieriger, da sich die Spieler auf dem Niveau nicht so gut witerentwickeln und für die DEL2 anbieten können.

Thema 10 - Sponsorengewinnung:

Der Club 1909 soll als Projekt wieder stärker in den Fokus gerückt werden. Dazu wird es zeitnah die Installation einer neuen Sponsorenwand im Eingangsbereich der Halle geben. Es gibt weiterhin 3 Pakete, die man als Förderer oder Kleinsponsor dabei kaufen kann und dafür einen Gegenwert in Form von Werbung, Eintrittskarten und kleineren Merchandising-Artikeln erhält.

Zudem kann sich gern jeder interessierte Sponsor bei den Eislöwen vorstellen, jeder ist gern gesehen und herzlich willkommen.

Zu dem Thema wurde auch das Thema Trikotpatenschaften aufgegriffen, was zukünftig wieder aktiviert werden soll. Zunächst wird aber in der aktuellen Saison nach befristeten Trikotsponsoren gesucht für Januar, die Zwischenrunde und mögliche Playoffs. Natürlich hat auch niemand Einwände gegen einen neuen Hauptsponsor

Wir hoffen, alle nichtanwesenden Fans sind mit unserer kleinen Zusammenfassung ausreichend informiert und wir hoffen, kein aufgekommenes Thema vergessen zu haben...

Euer Fanclub Bad Lions

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Danke für das Feedback. :)