JETZT ANMELDEN!!!

Sonntag, 5. Januar 2014

Ein neues Jahr und doch die alten Probleme!

Leichtigkeit und Kraft scheint verschwunden zu sein!

Die Eislöwen rutschen nach einem recht blutleeren Auftritt bei der 2:3 Niederlage gegen Riessersee vor ausverkauftem Haus auf Rang 7 ab und verlieren so langsam auch das Momentum im Playoffkampf. Nicht das wir uns falsch verstehen, der Playoffplatz ist aktuell noch sehr sicher.

Wir unken ja nicht gern und wollen auch nichts schlechter reden, als es ist, aber es ist aktuell unübersehbar, dass die Mannschaft das laufintensive Spiel nicht mehr zu 100 % auf's Eis bringen kann. Zudem wiegt der Ausfall von Eisbären-Föli Thomas Supis verdammt schwer. Die erste Reihe steckt erstmals in dieser Saison auch etwas in der Produktionskrise und die Gegner nutzen derzeit jede kleine Schwäche und treffen effektiv gegen uns.

Unser Vorschlag: Kevin Nastiuk zwei Spiele Pause geben, Schrörs Einsatzzeit gönnen und ihm vertrauen schenken. Desweiteren sollte aber auf große personelle Experimente verzichtet werden. Cullen hat sich als Reihenspringer heute zumindest sehr agil gezeigt, braucht aber noch Zeit. Immerhin bringt er aber Tempo ins Spiel.

Da wir am Dienstag unser letztes Heimspiel vor der großen Auswärtstour haben, ist ein Sieg doppelt wichtig. Bauen wir also auf den Dienstagsfaktor gegen Rosenheim und ziehen das gute Omen aus dem Ärmel, dass die letzte Siegesserie an einem Dienstag Zuhause gegen eben dieses Rosenheim begann. In diesem Sinne auf ein Neues...

Keine Kommentare: