JETZT ANMELDEN!!!

Montag, 23. Juni 2014

Popiesch's Lieblingsspieler verlässt die Eislöwen!

Thomas Ziolkowski zieht es zum Ex-Club seines Bruders...

Die Abwehr der Eislöwen erhält ein fast gänzlich neues Gesicht, denn nach Teilzeit-Verteidiger André Mücke, Max Prommersberger und Felix Thomas, treibt es mit Thomas Ziolkowski bereits den 4. Verteidiger aus dem Kader der letzten Saison in die Arme der Konkurrenz. Zudem wechselt "Zetter" auch noch zu den "falschen Löwen" (Löwen Frankfurt). Unsere Blau-Weißen werden daher mit einer fast neu formierten Abwehr in die Saison gehen. Abgesehen von den beiden Führungsspielern Macholda und Slavetinsky, ist nun mit uneingespielten Defensivreihen zu agieren, nicht gerade ein Plus. Neben Neuzugang Martell dürften noch mindestens 3 weitere Verteidiger in Dresden vorgestellt werden (Hajek scheint ja erneut fraglich, obwohl für viele Fans sicher Verlängerungswunsch Nummer1), möglicherweise auch ergänzt durch Förderlizenzspieler wie Jonas Müller oder Gino-Mike Blank aus dem Eisbären-Nachwuchs.

Ob DEL2-Free-Agents wie Marco Müller, Christof Aßner, Martin Heider oder Steven Bär bei Thomas Popiesch auf der Liste stehen, ist uns bislang nicht bekannt. Auch die Oberliga könnte uns einige interessante Alternativen bescheren. Betrachtet man den Verteidiger-Markt, rücken OL-Spieler wie Alexander Heinrich, Timo Linsenmaier, Michael Stiegler, Joel Keussen (der allerdings wohl kaum nochmal unter Popiesch spielen möchte - leider kein Einzelfall), Andreas Feuerecker, Sebastian Alt, Aaron Reckers (ähnlich wie bei Keussen), Pascal Schoofs, Eric Wunderlich, Vitalij Blank und einige andere schnell in's Blickfeld der DEL2-Clubs, zumal die Ausländer-Reduzierung sowieso mehr Oberliga-Spieler in die zweithöchste Spielklasse katapultieren dürfte.

Abschließend wünschen wir "Zetter" natürlich für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg (außer gegen uns). Danke für deinen 2-jährigen Einsatz bei über 100 Pflichtspielen in Blau und Weiß.

Keine Kommentare: