JETZT ANMELDEN!!!

Samstag, 13. September 2014

Nach dem Spiegelei-Verdau'n folgt sogleich das Fisch(e)-Tau'n...

Erstes Heimspiel gegen den Meister!

Nachdem unser Team im Allgäu keine Punkte gebacken bekam, wollen Bruce Allmächtig Becker und Co. nun in unserer EVA wenigstens die Ab"Frack"Prämie sichern und ihr übliches Meisterstück vom DEL2-Kuchen futtern.

Die Happy-Feet-Connection von der Küste ist mit einem späten Sieg gegen unsere Freunde aus Hessen in die Saison gestartet und soll nun in Dresden hart landen. Der Flughafen ist bereits informiert und die Pinguins bringen gleich ihren eigenen Stewart mit, sodass Personal ge"sparre"t werden kann.

Die Watschler sind im Muschelschubsen auf Eis über Jahre am Eingespieltesten und daher auch als Meister wieder der Topfavorit auf den Henkelpott. Im Tor setzt man auf einen Jaeger und einen Pucksammler. In der Abwehr schließt Ex-Löwe Keussen die Schleusen und da viele Köche den Brei verderben, werden Angriffe nur von einem Cook angerührt, der a Bombis. Dabei gibt der pinke Ralle Rinke auch gern den Hafenrichter im kleinen Garten, der extra aus Dresden eingeschifft wurde.

Doch an der Elbe weht ein anderer Wind, geplant ist gar ein echter Sturmlauf. Aus Finnland wird ein Sturmausläufer erwartet, der sich mit lettischen Geistesblitzen verbinden soll und am späten Sonntagnachmittag für einen (T)Orkan mit Torhagel über Dresden sorgen wird. Zur Sicherung des Dresdner Tores wird es gemein, böse, einfach fies, oder kurz Nasty, wie es auf englisch hieß. Zudem sichert Oliver Kahn's Zwillingsbruder defensiv zusätzlich ab. Bei Niederschlägen kann unter einem großen Macholdastrauch Schutz gesucht werden. (Gos)Deckchen zum Schutz vor Ausrutschern werden ebenfalls ausgeteilt, sodass am Ende hoffentlich nichts Chaput geht, außer der Siegesserie des Meisters in der Liga.

Aufgrund des Unwetters empfiehlt der Katastrophenschutz, am Sonntag spätestens ab 18.30 Uhr den Schutzkäfig auf der Magdeburger Straße 10 aufzusuchen, der über 4.000 Betroffenen ein nigelnagelneues OBdach und Donnerschutz bieten kann. Also lasst uns morgen gemeinsam die Kurve kriegen, nicht kratzen und einen traumhaften Abend in der blau-weißen Lagune erleben bis die letzte Torsirene er"lüsch"t. Pfoten drauf, Miau...

Keine Kommentare: