Freitag, 24. Oktober 2014

Schweres Spiel in Landshut!

Eislöwen "eiern" zum Abschluss der ersten Hinrunde heute nach Niederbayern...

Heute treffen unsere Jungs erstmals in dieser Saison auf den EVL Landshut Eishockey. Mit diesem Auswärtsspiel hat man dann jeden Gegner einmal gespielt und kann eine erste Bilanz nach einem Viertel der Hauptrunde ziehen. Die Landshuter sind dabei nicht nur aufgrund der Verstärkungen durch die beiden Ex-Eislöwen Patrick Jarrett und Pasi Häkkinen ein Topfavorit auf den Titel und daher ein echter Gradmesser für unsere Jungs als "Team der Stunde". Popiesch kann bis auf Travis Martell alle Kaderspieler einsetzen und im Tor erneut aufgrund der Kontingentregelung und seines aktuellen Laufes auf Peter Holmgren vertrauen.

Da Spiele gegen Landshut sowieso keine normalen Duelle sind, sondern meist derbyähnliche Würze beinhalten, dürfte die jüngste Verpflichtung der Landshuter zusätzlichen Reiz in die Begegnung bringen. Der Kanadier Brad Staubitz füllte in Nordamerika als Flügelstürmer stets die Rolle des sogenannten Enforcer (Tough Guy oder auch Goon) aus. Ob er auch scorer- & spieltechnisch überzeugen kann, werden wir dabei bereits heute sehen. Fakt ist, wer auf NHL- und AHL-Niveau gespielt hat, bringt enorme Qualität auf das DEL2-Eis. Daher sollten vor allem unsere jungen Spieler konzentriert agieren, statt mögliche persönliche Eitelkeiten zu befeuern und einen Fight mit Staubitz zur persönlichen Profilierung anzustreben. In Landshut ist der Stürmer aufgrund seine körperlichen Qualitäten übrigens als Verteidiger eingeplant und soll auch bald seinen deutschen Pass erhalten. Bis dahin ist es möglich, dass ausgerechnet Pat Jarrett auf der Tribüne landet und damit das Schicksal von Kevin Nastiuk bei seinem Exverein teilen muss.

Wenn unser Team wie zuletzt gegen Ravensburg agiert und defensiv konzentriert bleibt, kann mit effektivem Spiel auch in Landshut gepunktet werden. Beide Teams könnten heute mit einem Sieg in die Top 4 vorrücken. Unseren Jungs winkt zudem die Chance, die Siegesserie auf ein halbes Dutzend Erfolge auszubauen. Wir drücken dem Team die Daumen und wünschen allen Auswärtsfahrern viel Spaß in LA. Bleibt geschmeidig!

Keine Kommentare: