JETZT ANMELDEN!!!

Sonntag, 30. November 2014

Das Glück ist wieder da!

Deal des Tages: Aus null mach drei!

So laut können die sein? Wow! Das wird sich der von Crimmitschau als Hooligan verunglimpfte Kevin Nastiuk heute im zweiten Drittel gedacht haben. Schallende Sprechchöre feierten den Schlussmann der Eislöwen, der im mittleren Abschnitt eine echte Goalie-Gala hinlegte, lautstark wie nie. Der "Man of the Match" rettete heute unseren Jungs einen Sieg, den sie ohne die bislang verborgen gebliebene Dresdner Effektivität und "Sparre"samkeit nie errungen hätten.

Frankfurt bot in jedem Drittel das bessere Spiel, erzeugte mehr Druck und lief und lief und lief. Aber Käfer schießen eben wenig Tore und so waren es unsere Jungs, die zubissen, während die anderen Löwen mit der Spielgestaltung beschäftigt waren. Die Rollen schienen sowieso klar verteilt: Frankfurt macht das Spiel, Dresden die Stimmung und Tore. Im Bus der Frankfurter Fans war wohl ausgeknobelt worden, dass der erste im Gästeblock, der laut vernehmbar ist, eine Busrunde am Bierstand löhnen muss. Dennoch war es toll zu sehen, dass außerhalb eines Sachsenderbys mal der Gästeblock gut gefüllt meldete.

Am Ende des Spiels wurden aber auch die Gästefans nochmal laut, geriet der zugegeben glückliche Sieg ausgerechnet durch einen blöden Rückentreffer gegen Nastiuk doch noch in Gefahr, aber manchmal ist eben wahrlich alles Gold was glänzt. Goldhelm Kris Sparre legte heute eine Galashow auf's Eis, wenngleich er auch wiederholt in eigener Überzahl mit einem missglückten Risikopass einen Shorthander verursachte. Doch am Ende machte er im dritten Anlauf per Empty Net Goal höchstpersönlich den Deckel auf einen ungeheuer wichtigen 3-Punkte-Topf drauf!

Bei Heimspielen zählen letztlich nur Siege, somit sind wir heute einfach mal froh über glücklich erduselte Zähler! Auswerten, Kraft tanken, Freitag geht es mit dem nächsten Heimspiel weiter - Irgendwas zwischen Topfschlagen und puzzlen. Bis dahin behaltet die Adventskerze im Auge und lasst den Abend entspannt ausklingen.

Keine Kommentare: