Sonntag, 21. Dezember 2014

Advent, Advent, der Pingu siegt und flennt...

Eislöwen-Siegesserie endet im Mekka der Taschentuch-Hersteller beim weinerlichen Meister!

Nach 6 Siegen in Serie bauchte es schon den Meister, um unsere Jungs mal wieder zu stoppen. Letztlich war es ein sehr lehrreiches Spiel ohne "Tempo-Limit". Also liebe Eishockeykinder, was haben wir bei der 6:3 Niederlage heute gelernt?

1. Jede Serie hat irgendwann ein Ende.

2. Nastiuk ist Fischtown's Liebling. Erneut kassiert er ein halbes Dutzend vom Meister. Holger wäre mal wieder dran, gerade wo jetzt alle 2-3 Tage ein Spiel ansteht.

3. Wer sich auswärts auskontern lässt, verliert verdient, auch wenn er über weite Teile das Spiel macht.

4. Der Meister spielt erst Eishockey, wenn er hoch führt.

5. Wir sind asoziale Ossis - Interessant, wie schnell Wut über Schiedsrichterentscheidungen und einen ungewünschten Verlauf eines Eishockeyspieles in regionaler Diskriminierung gipfelt. Die gleichen Leute zeigen wahrscheinlich mit dem Rassismus-Finger auf Demonstranten. Scheiß Doppelmoral. (Aber genug - wir sind keine Politikbühne) Ach und wenn ihr Schei... Dynamo brüllt, tangiert das einen Eislöwenfan herzlich wenig. Da hat Fischtown heute auf der Tribü(h)ne leider eine echte Fettnäpfchen-Orgie gefeiert. Oh du fröhliche, seelige und besinnliche Weihnachtszeit...

6. Bremerhaven ist das Team mit den größten Unschuldsengeln der Liga (man beachte so berühmte Fairplay-Könige wie Martinelli oder McPherson). Deswegen hat man mit über 630 Strafminuten auch völlig unverdient Platz eins in der Rüpeltabelle der Clubs inne. Rüpel leitet sich von Ruppen und ruppig ab, nicht zu verwechseln mit Rupprich.

7. Ein Schiedsrichter ist immernoch schlauer als ein Hafenrichter.

8. Wenn ein verletzter Spieler auf's Eis zurückkehrt, heißt das nicht zwingend, dass er nicht mehr verletzt ist, sondern das er auf die Zähne beißt, weil sonst nur noch 4 Verteidiger spielfähig gewesen wären.

9. Oftmals erkennt man die Wichtigkeit eines Spielers erst, wenn er fehlt, auch wenn er vorher kaum auffiel.

10. Wir sind immernoch Dritter!

11. Auch in Bremerhaven gilt: SpradeTV ja, aber am besten ohne Ton. Wir können wirklich stolz auf unsere Kommentatoren-Besetzung sein.

Danke an die Auswärtsfahrer für den starken Support. Kommt gut heim. Euch allen noch einen schönen Sonntagabend. Wir sehen uns Dienstag zum Heimspiel. Lasst uns die Jungs ordentlich feiern und zum nächsten Heimsieg brüllen.

Keine Kommentare: