Dienstag, 30. Dezember 2014

we'll miss you Kris!

Doch Weller macht den düsteren Abschiedshimmel sofort heller...

Nun ist es Gewissheit! Kris Sparre hat unsere Eislöwen verlassen und wechselt mit sofortiger Wirkung als Topscorer der DEL2 in die DEL zum neuen "Lieblings-Abnehmer" und "Klausel-Nutzer" Düsseldorf. Nach Dmitriev kurz vor Saisonstart schlägt die DEG nun ein zweites Mal zu. Mit dem Abgang hat man immer rechnen müssen und daher ist es sportlich völlig ok, dass Sparre diesen Schritt geht, doch die Art und Weise des Abgangs ist eigentlich nicht die feine "kanadische Art" und hätte er sich "Sparre'n" können. Es ist am Ende dann leider doch nicht mehr nur alles Gold, was glänzt. Man kann sich schlicht anders verabschieden. Dennoch sagen wir Danke für überragende 3 1/2 Monate und viele Spiele im Dress unserer Eislöwen mit einer großen Anzahl an siegbringenden Aktionen und Momenten. Man sieht sich immer 2 Mal Kris...

Hart arbeitende Kampfsau statt hochbegabter Zaubermaus!

Nach dem langfristigen Ausfall von Sami Kaartinen und dem Abgang von Kris Sparre haben die Eislöwen mit Stürmer Shawn Weller eine 5. Kontingentstelle vergeben. Weller kommt direkt von der Konkurrenz aus Ravensburg und hatte bislang eine eher durchschnittliche Saison. Doch der US-Boy im besten Eishockeyalter bringt enorme Qualitäten mit, was er schon letzte Saison als Topscorer in Rosenheim eindrucksvoll beweisen konnte und jahrelang in der AHL abzurufen vermochte. Der "Big Man" aus dem Staate New York ist auf dem Flügel ein vor allem körperlich sehr auffälliger Spieler, der Übersicht und Durchschlagskraft vereint und ähnlich wie Sparre seine Mitspieler gut einzusetzen weiß, jedoch auch selber einen starken Zug zum Tor besitzt und von der Art des Spieles schon ein klares Kontrastmittel zum bisherigen Goldhelm darstellt. Neben seiner exzellenten Technik und Puckführung glänzt Weller vorwiegend mit starker Arbeitsmoral und einer mitreißenden, energiegeladenen Spielweise. Herzlich Willkommen in Dresden Shawn!

Keine Kommentare: