JETZT ANMELDEN!!!

Samstag, 13. Dezember 2014

Wow statt Wau - Eislöwen gewinnen Spitzenspiel!

Hockey ist halt einfach geil...

An die 1.900 Menschen, die nicht in der Halle waren:"Pech gehabt"! Denn die, die da waren erlebten ein Spitzenspiel voller Spannung und Leidenschaft, wenngleich das Niveau nicht immer top war. Unsere Jungs begannen brüllend mit ihrer berühmten Startphase und so zappelte der Puck sehr schnell im Netz von Frazee. Chaput mimte dabei den Türöffner. In der Folge waren die Huskies mehr in Puckbesitz, doch zu verspielt und aportierten regelmäßig den Puck clever zockenden Eislöwen, die sich ein klares Chancenplus erspielen konnten.

Im zweiten Drittel gab es mal kein standardmäßiges Versteckspiel unserer Jungs und so gelang bei verstärktem Auf und Ab der Ausbau der Führung durch Kapitän Hugo Boisvert. Leider fühlte man sich dann wie schon gegen Frankfurt zu sicher und ließ die Gäste mehrfach auf's Sofa im eigenen Wohnzimmer. Folgerichtig kam auch der Anschlusstreffer der Rossi-Mannen. Mehr verhinderte Kevin Nastiuk.

Im dritten Abschnitt packten unsere Miezen leider dann zu oft die Krallen aus und schwächten sich selbst durch dumme Strafen. Den hingeworfenen Kauknochen nahm Kassel an und biss zum zweiten Mal zu. In den letzten Minuten wurde es wild. Beide Teams suchten die Entscheidung und der Leinenzwang wurde gänzlich aufgehoben. In der Schlussoffensive diktierten die Goldhelme das Treiben auf dem Eis, doch es sollte kein entscheidender Zug mehr gelingen.

So gab es Verlängerung und in der brachte ein echter Hammer den nicht unverdienten Sieg unserer Jungs. Jannik Woidtke zog völlig befreit auf Höhe der Mittellinie ab und kurz darauf wackelte das Netz hinter einem sichtlich geschockten Gästegoalie. Ja Ja Jannik. Was für ein Sonntagsschuss zum Freitag. Der Rest war Emotion und Jubel pur.

Fazit:
Mit viel Kraft, Wille und Leidenschaft, dazu starken Special Teams und einer ersten Reihe in Galaform mit einem zündenden Goldhelm auf "Sparreflamme" gelingt der 4. Sieg in Serie. Spitzenspiel gewonnen und die Füchse in der allerdings unbereinigten Tabelle überholt. Fotografieren, einrahmen, genießen! Läuft bei uns...

P.S.: Feo könnte leider wieder ein Fall für den Disziplinarausschuss werden. Klare Spieldauer verdient, die "Streifenkarl" aber nicht gab um dann lieber mit einer konzessionellen Doppelstrafe den Weg zum 2:2 der Gäste zu ebnen. Eine insgesamt eher suboptimale Spielleitung, allerdings zu Ungunsten beider Mannschaften.

Keine Kommentare: