Donnerstag, 29. Januar 2015

Noch ein "Hammer"-Transfer im Sturm...

Sturm-Veteran Jakub Langhammer soll die Defensive stärken!

Deutsche Verteidiger sind Mangelware und Konti-Verteidiger scheinbar auch nicht bezahlbar, somit wählte man bei den Eislöwen die Alternative der Verpflichtung eines erfahrenen defensivstarken Stürmers. Mit Jakub Langhammer kommt ein 30-jähriger Mittelstürmer an die Elbe, der bereits bis Januar für Erz-Rivale Crimmitschau in der DEL2 auflief und nun nach einem kurzen Gastspiel in der Oberliga Süd zunächst den angeschlagenen Stefan Chaput auf der Center-Position ersetzen soll. Er bringt 9 Jahre Extraliga-Erfahrung mit und erzeugt auch aufgrund der dort gezeigten Leistungen eine sehr hohe Erwartungshaltung.

4 angeschlagene Stürmer, darunter 2 Langzeitverletzte, somit sicher eine logische Konsequenz seitens der sportlichen Leitung, 2 Stürmer nachzuverpflichten, auch wenn die Defensive weiter viel zu schmal besetzt ist und nun zu hoffen bleibt, dass sich kein Verteidiger mehr verletzt. Ein anderer Punkt ist sicher auch, dass die Eislöwen in absehbarer Zeit nicht mehr auf die Menge an Fölis zurückgreifen können wie bisher, da Berlin auch einige Verletzte zu vermelden hat und selbst jede Kraft im eigenen Kader gebrauchen kann.

Hoffen wir also, dass Marius Garten wieder seinen Turbo zündet, wie letzte Saison und mit seinem Elan, seiner Energie und seinem Tempo das Team mitreißt. Hoffen wir auf gesunde Verteidiger, konzentrierte Abwehrarbeit und auf einen Leistungssprung von Jakub Langhammer sowie Shawn Weller, da beide (vor allem Langhammer) in der DEL2 diese Saison noch nicht ihren Vorschusslorbeeren in Gänze gerecht werden konnten. Beide müssen vor allem ihre körperlichen, sowie technischen Fähigkeiten mit höherer Präsenz einbringen, was zweifelsohne möglich ist.

Fakt ist aber auch, dass nun zukünftig pro Spiel mindestens 2 Kaderspieler mit Ausländerlizenz die Tribüne aufsuchen müssen. Zunächst trifft es die verletzten bzw. angeschlagenen Kaartinen und Chaput. Nach Rückkehr der Beiden aber wohl definitiv Goalie Nastiuk und einen der AL-Stürmer. Tuominen ist als Verteidiger sicher unverzichtbar. Bleibt auch da zu hoffen, dass es sich wirtschaftlich verkaufen lässt, zwei gesunde Spieler nicht einsetzen zu können und dass vor allem jeder Spieler im Kader ohne Befindlichkeiten mitzieht.

Ganz schön viel Hoffen und Bangen im zugespitzten Kampf um die Playoffs, aber was bleibt uns anderes übrig? Auf geht's Löwen...

Es wird ein sportlicher Ritt auf der Rasierklinge!

Keine Kommentare: