Dienstag, 5. Mai 2015

"Raufbeamen" Scotty...

Kanadischer Allrounder besetzt erste Kontistelle!

Mit Scott Howes haben die Eislöwen die erste Ausländerstelle besetzt. Der Kanadische Außenstürmer im besten Eishockeyalter (27) ist ein echter Torjäger. In seiner Heimat brachte ihn sein Talent immerhin bis in die AHL (der kleine Bruder der NHL) und vor 2 Jahren versuchte er sein Glück in Europa und fasste zuletzt in Dänemark richtig Fuß. Howes spielte sich hinter Clark und Derlago zum Top-3-Scorer auf, holte fast 2 Scorerpunkte pro Spiel und wusste auch durch sein aggressives Spiel zu überzeugen. Zudem gilt der Mann aus Toronto als starker Allrounder. Er kann auf allen Feldpositionen eingesetzt werden, hat Erfahrung als Stürmer und Verteidiger gleichermaßen und füllt jede Rolle mannschaftsdienlich aus.

Mit Scott Howes haben die Eislöwen einen Hochkaräter für sich gewinnen können, der sicherlich die DEL2 als Sprungbrett in die DEL nutzen möchte, aber dabei eine vorübergehende (1-2 Jahre) Verstärkung auf ganzer Linie darstellen kann. Scott scheint 2015 ein beliebter Vorname im Dresdner Eishockey zu werden, wenn sich weitere Gerüchte bewahrheiten. Herzlich Willkommen in Dresden Scott.

Howes spielt am liebsten mit der Nummer 13, möglich also, dass sich Franz Bertholdt nach einer neuen Nummer umsehen muss, aber ihm ist sicher wichtiger, Einsätze zu bekommen, als eine bestimmte Rückennummer. Howes ist Spieler Nummer 8 im Kader für die neue Spielzeit und Stürmer Nummer 5.

Angesichts der Kontingentregelung dürfte mehr und mehr eine rein deutsche Lösung im Tor in Betracht gezogen werden, zumal sich zuletzt viele deutsche Goalies in der DEL2 bewiesen haben und eine Chance verdient hätten, wie zum Beispiel unser Peter Holmgren, aber eben auch Jungs wie Kai Kristian oder Henning Schroth. Warten wir ab, was die Zeit bringen wird.

Keine Kommentare: