Donnerstag, 21. Mai 2015

"Sachertorte" rundet das Defensivbuffet ab...

Eislöwen verpflichten Abwehrtalent Mirko Sacher!

Mit Mirko Sacher dürfte die Eislöwenabwehr vorerst komplett sein. Der gebürtige Freiburger durchlief den kompletten Nachwuchs seines Heimatclubs, ehe er mit Schwenningen den Aufstieg in die DEL schaffte und auch dort eine gute Entwicklung genommen hat. Nun wechselt der Defensivspezialist erstmals in eine Region fern der Heimat und verstärkt durch sein starkes Zweikampfverhalten und vielschichtiges sowie ausgewogenes Spiel die Dresdner Abwehr.

Sacher bringt bereits Erfahrung aus über 200 Zweitligaspielen und fast 100 DEL-Einsätzen mit und kann somit nicht mehr als reines Talent bezeichnet werden. Dennoch fällt er diese Saison noch unter die U-23-Regelung und könnte auch noch mit eine Förderlizenz für Berlin ausgestattet werden.

Herzlich Willkommen in Dresden. Sacher ist Verteidiger Nummer 6 im Kader und insgesamt bereits der 11. Spieler im aktuellen Roster. Nicht mehr zum Kader wird dagegen Joni Tuominen gehören. Der Finne war in der abgelaufenen Saison einer der besten Verteidiger in der sonst eher löchrigen Defensive, fällt nun aber den guten Verpflichtungen und seiner Ausländerlizenz zum Opfer. Alles Gute für den weiteren Karriereweg.

Keine Kommentare: