Montag, 10. August 2015

Ein David macht die Offensive endgültig zum Goliath!

Eislöwen vereinigen das nächste Traumduo...

Nach dem DEL2-Traumduo Reed/Campbell haben die Dresdner Eislöwen nun auch noch die Rodman-Brüder zusammengeführt. Marcel's jüngerer Bruder David wechselt ebenfalls an die Elbe und verstärkt die sowieso schon prunkvoll besetzte Offensive der Eislöwen. Mit Rupprich, Kruminsch, Boiarchinov, Garten, Reed, Campbell und den Rodman-Brüdern kann Popiesch , ergänzt durch starke, gierige Talente, nun auf 3 Topreihen + X zurückgreifen.

David Rodman gehörte wie sein Bruder lange zum Kreis der slowenischen Nationalmannschaft, auch wenn er bei der letzten WM nicht berücksichtigt wurde. David ist auf dem Flügel flexibel einsetzbar und gilt als Spieler mit enormen Zug zum Tor, er glänzt aber vor allem auch als Vorbereiter, wenn er zusammen mit seinem Bruder agiert. Am eindrucksvollsten präsentierten sich die Rodman-Brüder in der EBEL, vor allem in Wien und zuletzt vor 2 Jahren auch schon in Deutschland's zweithöchster Spielklasse, als sie die Bietigheim Steelers als Top-Duo zur Meisterschaft führten. Natürlich muss sich die Kombination wie das Duo um Reed und Campbell nun neu beweisen und kann sich nicht auf alten Lorbeeren ausruhen, jedoch bringen diese Spieler ein wahnsinnig hohe Qualität für die DEL2 mit und sorgen sicherlich für viel Beschäftigung in den gegnerischen Abwehrreihen.

David Rodman ist Stürmer Nr. 10 im Kader und insgesamt der 19. Spieler im Stammaufgebot der Eislöwen. Welche Nummer er tragen wird, ist noch unbekannt. Am liebsten läuft er mit der #12 auf, die aber aktuell bereits Mirko Sacher gesichert hat. Aber egal was hinten drauf steht, wichtig ist, was und wer im Trikot steckt und da sollte David Rodman eine ausgewiesene Verstärkung darstellen. Mit Baum, Macholda, Kramer, Reed, Campbell, beiden Rodmans, sowie Steven Rupprich hat man mittlerweile einige mögliche Häuptlinge versammelt, die sich hoffentlich charakterlich gut integrieren und das Team gemeinsam mit dem Kapitän (wir tippen auf Marcel Rodman) auf und neben dem Eis mit ganzer Erfahrung führen werden.

Herzlich willkommen in Dresden David Rodman!

P.S.: Da auf der PK zur Sponsoring-Verlängerung von Freiberger erwähnt wurde, dass sich das Sponsoring erhöht hat, dürfte das Plus an Geld wohl direkt in die Rodman-Verpflichtung geflossen sein. (reine Vermutung)

Keine Kommentare: