Freitag, 23. Oktober 2015

Da war echt Feuer drin und Punkte auch...

Eislöwen scheitern wieder unglücklich beim Meister!

Man war das ein Spiel! Erst brannte es in der Dresdner Abwehr lichterloh, dann gab es passenderweise einen Feueralarm, weil ein Wäschetrockner davon animiert fühlte, gleiches zu tun, das Spiel stand vor dem kompletten Abbruch und dann lieferten sich zwei Klasseteams doch noch einen echten Schlagabtausch, der sich gewaschen hat und brannten ein wahres Offensivfeuerwerk ab. Doch am Ende brachte sich Dresden durch zu einfache Fehler doch wieder um den nicht unverdienten Erfolg und der Meister konnte letztlich, wie immer, zuhause gegen uns jubeln. Etwas Gutes hat es aber, wenn man so will. Jede Serie endet ja bekanntlich irgendwann und umso besser ist es doch, nun am 28.12. beim Sonderzugspiel dafür sorgen zu können (150 weitere Anmeldungen vorrausgesetzt!)

Fazit: 6:5. 5 Tore sollten für Zählbares eigentlich genügen. Aktuell ist aber die defensive Herrlichkeit leider etwas zu stark abhanden gekommen und das kann selbst ein Jaeger und eine Topoffensive nicht einfach auffangen. Aber solche Schwankungen sind durchaus normal und das Team ja bekanntermaßen noch am Anfang der Entwicklung. Am Sonntag kann man dann im nächsten Spitzenspiel gegen Frankfurt den heute verlorenen zweiten Platz im direkten Duell zurückholen. Morgen gibt es dann mehr zum anstehenden Heimspiel...

Keine Kommentare: