Samstag, 17. Oktober 2015

Eislöwen empfangen Riessersee zum Spitzenspiel...

Es braucht das richtige Gemisch gegen Garmisch!

Aber das scheint man ja in Dresden bereits gefunden zu haben. Einzig Tabellenführer Bremerhaven tritt derzeit so homogen auf wie die Schützlinge von Thomas Popiesch. Defensiv sehr stabil, ein starker Rückhalt im Tor, ein schnelles Umschaltspiel, robust im Zweikampf, kombinationssicher, schnell und mittlerweile auch effektiv im Abschluss. Genau das braucht es auch gegen den aktuellen Sechsten der Liga, den SC Riessersee.

Garmisch hat ähnlich aufgerüstet wie die Eislöwen und gerade auf den Kontistellen richtig zugeschlagen. Beck, Johansson, Oakley, Schultz und Co. haben allesamt zweistellig gescored und sind das Prunkstück der Bayern. Nicht verwunderlich, dass Riessersee auch eines der besten Powerplays der Liga aufbietet. Doch so gut die Offensive funktioniert, so sehr schwächelt das Team noch im Abwehrverhalten. Zuviele individuelle Fehler, zu viele Gegentreffer. Das gilt es eiskalt zu nutzen. Starke Mittelstürmer bekommen in der Garmischer Abwehr zu viel Freiraum. Der Slot wird nicht vehement genug verteidigt, zu oft wird Joey Vollmer im Tor allein gelassen.

Schafft man es, morgen erneut die Strafbank bestmöglich zu meiden und aus einer stabilen Grundordnung offensiv druckvoll zu agieren, so kann sowohl die Heim- als auch die Siegesserie ausgebaut werden. Hilfreich dafür wäre auch endlich mal eine würdige Kulisse, denn ein Team, was gerade um die Tabellenführung spielt, sollte es doch wert sein, von mindestens 3.000 Zuschauern live in der Halle unterstützt zu werden. Wir sehen uns zur Choraufführung der 8. Strophe des Klassikers "Keiner wird es wagen.."

Keine Kommentare: