JETZT ANMELDEN!!!

Samstag, 10. Oktober 2015

Löwenduell = Spitzenspiel

Eislöwen wollen Höhenflug in Frankfurt fortsetzen!

Egal, wen man fragt, Frankfurt wird stets als Titelfavorit genannt und da der Kader zum Großteil eingespielt ist und mit Topspielern verstärkt wurde, kann man das nur unterschreiben. Aber Dresden braucht sich keinesfalls verstecken, ist seit 5 Spielen ungeschlagen, wird immer dominanter im Auftreten, zeigt sich defensiv stabil und vorne äußerst produktiv. 21:8 Tore in den letzten vier Spielen sind eine Aussage und die jüngste tabellarische Klettertour muss auch in der Mainmetropole noch nicht enden.

Was man dafür braucht? Defensive Stabilität, einen starken Goalie und eine breite Offensive. All das bringen die Eislöwen momentan auf's Eis, wieso also nicht auch beim Spitzenreiter?!

Dafür gilt es aber nicht nur den aktuell treffsichersten Stürmer zu stoppen (Richard Müller - 8 Tore), so wie es Bremerhaven gezeigt hat, oder das gute Powerplay zu unterbinden bzw. von der Strafbank fernzubleiben, was uns als eines der fairsten Teams gelingen kann, sondern auch die beste Defensive der ganzen Liga (15 Gegentore) sowie das mit Abstand massivste Penalty Killing zu knacken und nicht zuletzt den besten Goalie (Antti Ore - 9 Sp./13 GGT) zu überwinden.

Aber hey, man wächst mit den Aufgaben und die morgige heißt: Frankfurt schlagen! So wie vor einem Jahr beim ersten Duell der Teams in Mainhattan, als Dresden mit 4:6 in einem kuriosen Spiel die Oberhand behielt. Also mit breitem Kreuz zum Sieg gegen Breitkreuz und Co. - zeigt, wer die besseren Löwen sind!

Keine Kommentare: