Sonntag, 4. Oktober 2015

Ryan (rein) oder Nie (nei) - Hauptsache drin...

Eislöwen mit erfolgreichem Derbytrip(p)!

Glückwunsch nach Crimmitschau. Denn wer einen kanadischen Goalie so nennt wie ihr, liefert die perfekte Vorlage für die Gegentor-Geschichte des Spiels. Egal ob Ryan (rein) oder Nie (nei), der Puck war auf jeden Fall fünfmal drin und das auch vollauf verdient. Zwar machte sich Dresden vor allem im ersten Abschnitt mit unnötigen Bankstrafen das Leben selber schwer, diktierte aber bei 5 gegen 5 klar das Geschehen und netzte stets im richtigen Moment. Dabei kann man eines festhalten: Harr-is-on fire, wenn Reed nach Crimme kommt.

Bei allem aufopferungsvollen Kampf der Gastgeber, war es gerade bei der Vielzahl der Powerplays eine dürftige Vorstellung der "Eisprimaten", zumal man einen Mittelstürmer wie Tripp dabei besser nutzen muss, doch da sollte halt auch der John mal den Kugelschreiber von der Vertragsunterzeichnung aus dem Popo ziehen und Leistung bringen. So aber spielte es Dresden clever und abgezockt bis zur Sirene und trotzte auch einem schwach agierenden Schiri-Vierer-Gespann, was letztlich auf beiden Seiten oft ins falsche Loch blies, aber dabei immerhin eine klare Linie pro Heimmannschaft zog. Ein Topteam wiederum zeichnet aber aus, all diesen Begleiterscheinungen zum Trotz siegreich zu sein. Dabei war auch Brett Jaeger wieder ein gewohnt cooler Rückhalt, der eine Ruhe ausstrahlt, die jedes Stillleben ad absurdum führt. In der Spielführung muss man erneut Cullen und Sacher hervorheben. Gerade der US-Boy entwickelt sich immer mehr zum absoluten Leader, der sich durch einen unvergleichlichen Offensivdrang auszeichnet.

So steht am Ende einer der souveränsten Derbysiege in Crimmitschau zu Buche, sowohl auf dem Eis als auch auf der Tribüne. Das größte Hindernis war somit wohl dann doch letztlich die Vollsperrung in Chemnitz auf dem Rückweg nach Dresden und schon schreibt man sich beinah unbemerkt in den ungeheuer beliebten Dreckshauptstadtmodus. Aber nach dem vierten Sieg in Folge ist der wohl durchaus angebracht. In diesem Sinne wünschen wir allen Eislöwen noch einen schönen Sonntagabend und eine fröhliche Woche als Derbysieger. Freitag geht es dann mit dem "Flaschenöffner-Duell" gegen Rosenheim weiter...

Keine Kommentare: