Donnerstag, 12. November 2015

Kuschelrock meets Heavy Metal...???

Schluss mit dem Schmusekurs - Eislöwen wollen Bibi meistern!

Morgen geht es nach der Länderspielpause endlich wieder scharf. Die Dresdner Eislöwen empfangen den amtierenden Meister Bietigheim zum Spitzenspiel des 17. Spieltages. Fehlen werden den Eislöwen dabei Wissmann, Filin und die Langzeitverletzten M. Rodman und Kaartinen. Dafür kehren neben Schlenker auch Goalie Cüpper aus Berlin und der wieder genesene Steven Rupprich aus dem Krankenstand ins Team zurück.

Zum Duell mit dem Krösus der Liga gibt es nicht viel zu sagen. Es braucht Bestleistungen auf dem Eis und der Tribüne, um ein Team wie die Steelers zu knacken. In Bietigheim war man schon nah dran, somit ist es zuhause erst recht möglich, endlich den Bock umzustoßen. Mit einem starken Goalie, einer Topdefensive um Mirko Sacher und einer unberechenbaren Offensive um den Topscorer Mark Cullen (beste Punkteschnitt pro Spiel in der Liga) ist man eine hohe Hürde für den Champion und Meister kamen noch nie gerne nach Dresden.

Also packen wir es morgen an, gemeinsam, voller Zuversicht und Stärke. Auf geht's Löwen...

Keine Kommentare: