JETZT ANMELDEN!!!

Sonntag, 25. September 2016

"Puck festhalten lohnt sich nicht my Darling..."

Eislöwen mühen sich zum 2. Heimsieg!

16 Minuten spielen die Eislöwen gutes Hockey gegen harmlose Falken und führen verdientermaßen mit 3:0 und plötzlich fällt Heilbronn ein, dass man auf unser Tor schießen kann und binnen 2 Minuten ist die Herrlichkeit dahin.

Der Tiefpunkt folgt mit dem 3:3 Ausgleich zu Beginn des Mitteldrittels. Was ist nur mit Nastiuk los? Wenn man Mitleid bekommt, ist es schon schlimm. Stewart hatte keine Wahl, musste den Kontigoalie runternehmen. Plötzlich hieß es "Hannibal ante Portas" und der Junge brachte dem Team wahrlich die nötige Stabilität um am Ende noch einen hart erarbeiteten 5:4 Erfolg ins Ziel zu bringen und zuhause ohne Punktverlust zu bleiben.

Natürlich ist es nicht in jedem Spiel Nastiuk allein gewesen, aber heute kostete er definitiv fast den Sieg und in dieser Form hilft er uns nicht weiter. Wirkte motivationslos, träge, lustlos und das geht nicht als Profi, schon gar nicht als Konti. Da liegt was im Argen und womöglich muss man doch nochmal reagieren, denn das Team ist verunsichert der Stab scheint gebrochen. Weitzmann hingegen hat heute unterstrichen, dass er die Nummer 1 sein kann und spielen will. Zudem ist er eine kleine Rampensau, aber seine Leidenschaft war heute perfekt für Spiel und Kurve.

Am Ende steht heut das wichtigste unter dem Strich: 3 Punkte! Durchatmen...

Keine Kommentare: