Samstag, 22. Oktober 2016

Hämäläinen Ding Ding Dong...

Das war Sieges-Ville pur!

Eigentlich war es zwischenzeitlich ein recht maues Spiel. Unsere Jungs diktierten wie fast schon gewohnt, aber kassierten wieder einmal den unnötigen Ausgleich, zudem brachte das Whistleblower-Trio Mitte des Spiels ziemlich viel Würze in selbiges. Höhepunkt war das milde Urteil nach dem Check von hinten gegen Neulöwe Hämäläinen. Das sichtlich mit sich selber beschäftigte und unzufriedene Rocher-Helmchen, die Goldpraline mit der verflixten 7 von der Raver-Burg, sollte sich übrigens in Tussi-nant (Klasse Spieler, aber heute echt ein Heuler) umbenennen, so wie es danach ständig am Zicken war, obwohl sein Team heute eine klare Bewerbung auf den verwaisten Thron der Pussy (reimt sich schön auf Tussi) Hockey-Fraktion abzugeben versuchte.

Sei es drum. Unser Team hat heute den Kampf angenommen, alle Rückschläge in Energie umgewandelt, viele Schüsse geblockt und dank eines "Bären"starken Nastiuk auch nie die Spielkontrolle verloren. Da passte dann auch perfekt ins Bild, dass ausgerechnet Ville den Game Winner erzielt und schon nach einem Spiel mit seiner positiven Art die ganze Kurve für sich gewinnen konnte. Das war gelebte Leidenschaft und Eishockey pur. Geiler Typ. Lasst genug Trikots produzieren... P.S.: Vielleicht könnte man darüber nachdenken, immer nur seinen Vornamen skandieren zu lassen, auch beim Spielereinlauf und Torjubel.

Fazit: Der erste Topgegner wurde geschlagen, letztlich auch auf sehr überzeugende Art und Weise. 5:2 gegen Ravensburg, kann man mal machen. Dritter Sieg in Folge und wir haben jetzt auch einen echten Topgoalie mit Eislöwenmaske. Das war heute der wohl beste Nastiuk seit langem. Ein rundum gelungener Abend, auch mit dem Loblied von Quaster für Pat Baum. Die Laune steigt daher grad direkt proportional zur Tabellenposition. Bitte weiter so.

Keine Kommentare: