Dienstag, 24. Januar 2017

Ossi's Eleven...

Eislöwen wollen den 11. Heimsieg in Serie!

Allerdings kommt mit Bietigheim die ultimative Herausforderung und Messlatte als Gegner in die Dresdner Eishalle. Die Steelers sind Tabellenführer, haben die beste Abwehr und den stärksten Angriff, dazu die 2 besten Scorer der Liga, die beste Bilanz aller Special Teams und die effektivsten Angreifer im Torabschluss.

Zusammenfassend ist Bietigheim schlicht das Who's Who der Liga und viele würden vielleicht jetzt sagen, wo ist die weiße Fahne? Aber wir holen lieber die blau-weißen Fahnen raus und erinnern uns daran, dass wir die zweitbeste Bilanz aller Special Teams haben, dabei immerhin die meisten Powerplaytore aller Teams erzielt haben, die viertbeste Offensive, dazu eine Top-5-Defensive und 2 Top-Goalies, den besten Torjäger der Liga und die zweitbeste Heimbilanz aller DEL2-Clubs aufbieten können. Dazu kommt, dass wir unter Stewart immerhin 2 von 4 Heimspielen gegen Bietigheim siegreich gestalten konnten und nimmt man den Trend der Saison gegen die Steelers zur Hand, so gelingt heute mindestens 1 Punkt nach regulärer Spielzeit. Uns sind aber 3 Zähler noch viel lieber und wenn man bedenkt, dass die Gäste immerhin 6 ihrer letzten 11 Auswärtsspiele in der Liga verloren haben, lässt uns das noch stärker an uns, unsere Mannschaft und den Sieg glauben.

Zusätzliche Würze bringt, der kürzlich zur Abwanderung aus Dresden ermutigte Ex-Kapitän, Marcel Rodman pünktlich zum Duell mit seinem neuen alten Club durch einen Mimimi-Artikel in der Eishockey-Bild hinein. Auf dem Eis sollte er aber lieber nicht streuen... Das wäre zu viel Salz auf der gefrorenen Drewag-Suppe, wobei die Bietigheimer durchaus gern ins Stolpern geraten dürfen.

Dafür braucht es aber vor allem 60 Minuten Leistungszenit, auf Eis und Tribünen. Es muss im Rahmen der Möglichkeiten eines ungeliebten Dienstags ordentlich brennen, damit die Stahlschmelze einsetzt, die IG Metall Abteilung Ellental mit ihren Tarifverhandlungen um eine Punkte-Erhöhung in Dresden scheitert und die Trillerpfeifen schön verstimmt die Biege machen. Feuer frei!

Keine Kommentare: