Freitag, 26. Mai 2017

"Mein Gott Walther..."

Eislöwen binden nächsten Nachwuchsspieler!

Die Eislöwen setzen nicht weiter auf Fölis sondern verpflichten direkt Talente, auf die sie vertraglich bauen wollen und können.

Mit Timo Walther hat man nach Glemser nun bereits den zweiten Stürmer für die 4. Reihe verpflichtet und setzt damit wieder auf den Faktor Steer und sein gutes Auge.

Der 19-jährige Stürmer hat als gebürtiger Bangkoker den Nachwuchs der Preussen Berlin und Adler Mannheim durchlaufen, wurde 2x DNL-Meister und gehörte als Sohn zweier deutscher Diplomaten auch zum Kader der U-18-Nationalmannschaft des DEB, wo er übrigens Jungs wie Mick Köhler (Föli bei den Eislöwen) oder Valentin Busch, den Shooting Star der Bayreuth Tigers und Rookie des Jahres in der DEL2, in den Schatten stellte.

Nun erhält er bei den Eislöwen nach einem prägenden Jahr in der NAHL bei den Minnesota Magicians seine erste Möglichkeit, als Profi in Deutschland Fuß zu fassen. Herzlich Willkommen in Dresden. Walther ist Angreifer Nr. 8 und insgesamt bereits der 14. Spieler im Kader für die neue Saison. Es verdichten sich somit die Anzeichen, dass Dresden nicht mehr die Abhängigkeit bei Kooperationspartnern eingeht, sondern nun vielmehr eigene Wege gehen will und Talente direkt an sich bindet, auch mit dem Hintergrund der eigenen Nachwuchsschmiede. Gut so.

Keine Kommentare: