Mittwoch, 27. September 2017

OP unumgänglich...

Petr Macholda fehlt den Eislöwen wohl die komplette Hauptrunde!

Die schlimmsten Befürchtungen haben sich nun leider doch bewahrheitet. Petr Macholda muss sich einer Operation an der Schulter unterziehen und wird den Blau-Weißen somit wohl über mindestens fünf Monate fehlen. Der Eislöwen-Routinier hatte sich beim Auswärtsspiel der Eislöwen in Frankfurt eine knöcherne Absprengung an genau der Schulter zugezogen, die bereits in der Vergangenheit oft in Mitleidenschaft gezogen wurde. Eine MRT- sowie CT-Untersuchung bestätigte jetzt den Verdacht, dass der gesamte Bandapparat stark in Mitleidenschaft gezogen ist und nicht mehr für die notwendige Stabilität sorgt.

Eine ganz bittere Nachricht für Spieler und Club, die sofort die Frage aufwirft, ob die Eislöwen noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv werden bzw. werden können!

Wir wünschen gute Besserung und eine schnellstmögliche und vollständige Genesung.

Keine Kommentare: