Samstag, 21. Oktober 2017

Eine neue Folge "Bibi Blocksberg" nach dem Derbysieg in Boxberg!

Die Unschlagbaren kommen...

Hex Hex. Es ist wie verhext gegen die Stahlschmiede aus dem Süden. Siege sind für uns äußerst rar gesät, aber zuhause gelingt immerhin manchmal eines dieser seltenen Ereignisse, wie zuletzt in Spiel 4 der Playoff-Halbfinalserie 2016, als der bislang letzte Erfolg gegen die "Gaudetten" gelang. Doch aufgepasst Bibi. Wir haben jetzt S(c)hre(c)k 1, 2, 3, 4 und 5.

Aber zurück zu den Fakten. Sie sind alt, sie sind erfahren, sie sind abgezockt, sie sind extrem hochwertig besetzt und nach 12 Spielen in regulärer Spielzeit noch gänzlich ungeschlagen. Aber sie sind zu knacken. Agieren alle Reihen auf Top-Niveau, ist unser Spiel auch kein Griff ins Klo.

Steers Mannen treffen auf fast ein halbes Dutzend ehemalige Steer-Spieler (Auger, Weller, McNeely, Hauner, Zientek). Zwei von ihnen waren sich vor der Saison eigentlich sogar schon mit Dresden über einen Wechsel einig, aber was interessieren uns ungelegte Eier?! Das Problem mit den Altenheim Steelers: Nur weil man weiß, was sie können und spielen, kann man es noch lange nicht unterbinden. Dafür braucht es mehrere Faktoren. Disziplin, Konstanz, Cleverness, Kaltschnäuzigkeit und den Schuss mehr Siegeshunger über volle 60 Minuten. Ein schwacher Tag von Martinovic oder Sharipov schadet auch nicht.

Also betreibt euer Business as usual und kommt her. Wir arbeiten gerade an einer neuen Geschäftsidee und machen es euch richtig Steer. Auf in den Kampf gegen Alpha-Kevin und seine IG-Metall. Pack ma's.

P.S.: Unabhängig vom Spiel - Meldet euch für den Sonderzug an. Es braucht noch mindestens 170 verbindliche Anmeldungen, damit wir geschlossen nach Bad Tölz rollen können.

Keine Kommentare: