Freitag, 17. November 2017

Land unter im Unterland...

Die Null steht!

November, D-Cup-Pause und Niederlagen in Serie. Bei uns längst kein Zufall mehr, sondern fast schon Tradition. So bleiben wir ausgerechnet beim Tabellenvorletzten (vor dem Spiel) und der schlechtesten Abwehr der Liga erstmals in dieser Saison ohne Torerfolg und haben irgendwie eine Reise zurück in die Vergangenheit vollzogen.

Es gab mal eine Zeit, da hatten wir in Heilbronn nix zu bestellen, aber die schien eigentlich vorbei. Doch heute hat man sich vom Dauerabonnenten des Playdownfinales der DEL2 richtiggehend vorführen lassen. Nicht das die Falken so überragend waren oder uns dominierten, nein es genügte effektiv zu agieren, auf unsere Fehler zu warten und eiskalt zuzuschlagen.

Unser Spiel erinnerte stark an die Vorbereitung. Viele, nein viel zu viele Fehler, vor allem im Aufbau. Dazu ein nicht vorhandenes Powerplay nach Schema F und eine Torgefahr im Spiel als hätten alle nur Schusstraining bei Rajala gemacht. Ein mögliches 6-Punkte-Wochenende früh zerstört und dadurch nun gehörig unter Druck gegen den mit Sieg und Selbstvertrauen anreißenden Aufsteiger aus Tölz.

Fazit: Man startete denkbar schlecht ins Spiel und dann addierte sich Fehler an Fehler zur klaren und verdienten 4:0 Niederlage. Man spielte zwar phasenweise ganz gefällig, aber ebenso harmlos und verteilte leider zu viele Einladungen, die Heilbronn auch annahm. Wie schon im ersten Duell, fanden wir keinen Weg zum Sieg, verschwendeten zu viele Möglichkeiten und bleiben nicht nur ohne Sieg gegen die Falken, sondern auch noch ohne Sieg im "Lieblingsmonat" November. 3 Spiele, ein Punkt, 2:13 Tore. Willkommen im ersten Saison-Tief! Baldige Trendwende erwünscht. Gute Nacht.

Keine Kommentare: