Sonntag, 17. Dezember 2017

Captain Kramerica

The Third Adventshow

In der ganzen DEL2 tobt der Adventskrieg und viele Punkte werden verteilt. Der junge René K. ist fest entschlossen, seine Stadt im Kampf um Punkte und Siege zu unterstützen, doch seine Körperkraft reicht für den gefährlichen Eiseinsatz zunächst nicht aus.

Unbeirrt stellt er sich nach seiner DEL-Ausmusterung für eine mysteriöse Versuchsreihe zur Verfügung: Das „Super-Hockey“-Programm von Dr. Abraham Steerskine an der TU Dresden macht aus dem eher unscheinbaren Mann eine unschlagbare Hockey-Waffe – Captain Kramerica ist geboren!

Kaum ist der neue Held auf dem umkämpften DEL2-Eis angekommen, steht ihm die bisher größte Prüfung seiner Karriere bevor: Der Kampf gegen den Bazi-Agenten Red Skull Vajs, der nach einem ähnlichen Uni-Experiment in Bonn als absolut unüberwindbar gilt und sich mit seiner buronischen Joker-Army der Allgäu-Hydra anschickt, die Herrschaft über die DEL2 an sich zu reißen.

So kommt es zur alles entscheidenden Third Adventshow. Captain Kramerica und seine Adventgers gegen Red Skull Vajs und seine Bazi-Hydra. Captain Kramerica muss sich zunächst dem Angriff der Vajs-Bienen erwehren. Doch die Joker der Bazis stechen nicht und so nimmt Captain Kramerica das Muttiheft des Handelns selber in die Hand. Behütet durch ein Schild aus undurchdringbarem Eisen und unterstützt von seinem Freund Bootsy, gelingt es ihm shawn nach kurzer Zeit, die Bazis zurückzudrängen und Red Skull unter Beschuss zu nehmen. So brennt es vor dessen Checkpoint Charlie schnell osterloh und Captain Kramerica setzt den entscheidenden Schlag, als er das Netz der Bazis mit einem Treffer-Akt durchbricht und damit Red Skull ersiddalln und in Luft auflösen lässt.

Die restlichen Bazis ergreifen daraufhin die Flucht und da ihr Kastenwagen samt Karevaara weggeblomqvist und sich in Wohlgemuth aufgelöst hat, müssen sie geschlagen auf billich-en Leih-Haase-n aus Moritzburg in der Kälte des schneevajs-en Winters nach Brockmann Mountain zurückreiten und sich um nicht zu erfrieren dabei gegenseitig wärmen, während die Stadt Dresden Captain Kramerica sowie seine Adventgers für den Sieg über die Allgäu-Hydra heißblütig feiert und für jeden gewonnenen Punkt eine Kerze anzündet.

Keine Kommentare: