Sonntag, 21. Januar 2018

In Schönheit zu ste(e)rben, heißt letztlich trotzdem zu sterben...

Eislöwen sind in der Ergebniskrise angekommen!

Nun kann man dem Team heute grundsätzlich nicht vorwerfen, nicht gekämpft zu haben, oder zu wenig investiert zu haben, zu wenig gelaufen zu sein oder sonst etwas in dieser Richtung. Doch egal, wie der Gegner heißt, wenn ich meine Chancen, die in Hülle und Fülle da waren, nicht nutze, habe ich natürlich auf Dauer ein Problem, die nötigen Punkte zu holen, um meine Ziele zu erreichen. 

Natürlich hätte man auch über die Preplayoffs die Möglichkeit, die Playoffs zu erreichen, in der Vergangenheit über den Weg sogar mehr erreicht, als zuletzt mit Heimrecht und direkter Qualifikation. Aber es braucht halt Minimum noch 20 Punkte, um die Top 10 auch sicherzustellen. Offensiv ist es bis dato eine der schwächsten Spielzeiten der Zweitligageschichte Dresdens und daher sollte lieber gestern als morgen ein Ruck durch die Mannschaft gehen, sonst entsteht noch ein echtes Kopfproblem, welches es noch schwieriger gestalten dürfte, die aktuelle Ergebniskrise zu überwinden. 

Wir werden weiter konstruktiv Kritik üben und natürlich an die Mannschaft glauben, doch man merkt halt derzeit deutlich, wo es fehlt und wer fehlt. Reed, Macholda und Grafenthin sind momentan vom Team nicht zu ersetzen und offenbaren so die größten Problemzonen in der Abschluss-Effizienz und im Überzahlspiel. Nun ist die Frage, ob man bis zur Rückkehr von Reed und Grafenthin wartet und bis dahin einfach nur hofft, oder doch noch mal frisches Blut holt, um die Trendwende aktiv zu erzwingen. 

Spätestens wenn am Ende der Saison die nötigen Punkte fehlen, wird es eben doch schwierig, alles mit Verletzungs-, Chancen- und Scheibenpech zu erklären. Oder waren das heute tatsächlich die Eislöwen Juniors? Denn dann war das Ergebnis schlicht Weltklasse...

Auf geht's Löwen. Nicht dass wir uns am Ende wirklich noch ernsthaft über die Oberliga als tolle Option mit Auf- & Abstiegsmöglichkeit unterhalten müssen. Das Team kann mehr und muss es nun auch wieder beweisen. Schon am Dienstag braucht es Tore und Punkte, egal wie! Pack mas. 

Keine Kommentare: