Montag, 7. Mai 2018

Pro Timo...

Eislöwen setzen weiter auf Junioren-Nationalspieler!

Der Rookie bleibt. Timo Walther absolvierte in der letzten Saison seine erste Spielzeit als Profi und wusste dabei durchaus zu überzeugen. Der 20-jährige Junioren-Nationalspieler brachte viel Tempo, Energie und Arbeitsmoral aufs Eis, erfüllte die an ihn gestellten Erwartungen, steuerte in 46 Pflichtspiel-Einsätzen zudem 8 Scorerpunkte (3 Tore und 5 Vorlagen) bei und bewies als Stürmer auch im Defensivverhalten eine solide Basis. Der U-20 B-WM drückte Walther während der Saison richtiggehend seinen Stempel auf, untermauerte sein Verantwortungsbewusstsein, verpasste aber dennoch mit dem DEB-Team den Aufstieg in die Top-Division.

Der in Thailand geborene Diplomaten-Sohn ist definitiv ein Mann für die Zukunft und könnte bereits in der Gegenwart eine wichtigere Rolle einnehmen als in seiner Premierensaison. Walther ist flexibel auf den Flügelpositionen einsetzbar und wird wohl zunächst für die Besetzung der dritten und/oder vierten Reihe vorgesehen sein. Geht er unter dem neuen Cheftrainer Jochen Molling den nächsten Entwicklungsschritt, könnte er bereits mit 20 Jahren ein verlässlicher Rollenspieler im Eislöwen-System werden und einen ähnlichen Weg wie Sebastian Zauner einschlagen.

Wir freuen uns auch in der neuen Saison auf unsere Nummer 18 im Eislöwentrikot und wünschen eine erfolgreiche und vor allem auch verletzungsfreie Eiszeit.

Keine Kommentare: